WT237 (30 m/s) Ammonit Windtunnel Bargeshagen

Referenzprojekt WT237

Ammonit Windtunnel GmbH
In Bargeshagen bei Rostock wurde der Windtunnel WT237 im Prüflabor der Firma Ammonit Wind Tunnel GmbH errichtet. Der Windtunnel ist gekennzeichnet durch den geringen Turbulenzgrad, die hohe Genauigkeit der Windgeschwindigkeit sowie die große Messkammer bei gleichzeitig hoher Kontraktion und kompakter Bauweise. Der WT237 bildet den Kern des nach „DAkkS“, „measnet“ und „DKD“ akkreditierten Labors.

Highlights:
  • Geringer Turbulenzgrad
  • Hohe Genauigkeit der Windgeschwindigkeit
  • Hohe Kontraktion
  • Große Messkammer
  • Kompakte Bauweise
  • Teil eines nach „DAkkS“, „measnet“ und „DKD“ akkreditierten Labors

WT237 icon 
Produktbeschreibung:
Der WT237 besteht aus einer Stahlprofil-Schweißkonstruktion sowie verzinktem Blech. Durch das zusätzliche Lackieren erhält der Windtunnel eine ansprechende Optik und wird zusätzlich vor Korrosion geschützt. Große Revisionsklappen in allen relevanten Segmenten ermöglichen ein einfaches Betreten des Windtunnelinneren. Der Antrieb des WT237 erfolgt durch einen schwingungsentkoppelten Axialventilator. Dieser ist auf Federschwingungsdämpfern gelagert. Die Anbindung des Ventilators zum Windkanal erfolgt über Segeltuchflansche. Hierdurch ist ein geräuscharmer Anlagenbetrieb sichergestellt. Der WT237 verfügt über nichtexpandierende Ecken. Die Siebkammer enthält vier Siebe in optimalem Abstand zueinander. Diese nichtgeteilten Siebe aus Edelstahl sind zur einfachen Reinigung über Revisionsklappen zugänglich.  Ein Wabengleichrichter mit einem Längen-Durchmesserverhältnis von 8:1 bewirkt die weitere Drallreduzierung der Strömung. In einer Düse, deren Düsengeometrie einem Polynom fünfter Ordnung entspricht, wird die Strömung aufbereitet sowie eventuell vorhandene Turbulenzen unterdrückt. Die Messung im Windkanal erfolgt bei offener Messstrecke erfolgen. Die offene Messstrecke verfügt über einen Strömungsauffangtrichter, um die Strömungsverluste bei der Messung zu reduzieren. Die Aufnahme von Strömungskenndaten über optische Messverfahren, z.B. PIV (Particle Image Velocimetry) oder LDA (Laser-Doppler-Anemometrie) ist problemlos möglich.

Kenndaten:

Bauart: Göttinger Bauform, stehend
Messquerschnitt: 1200 x 1200 mm
Messlänge: 2000 mm
Maximalgeschwindigkeit: 
30 m/s
Turbulenzgrad: 0,4 %
Datenblatt WT237 mit geschlossenener Messtrecke
                                                                                           

Galerie:
WT237 Bargeshagen1

WT237 Bargeshagen2

WT237 Bargeshagen3

WT237 Bargeshagen4





No records found.